Stadtführungen mit Herz und Verstand

Archiv


Gut zu wissen

Demokratietage in Dortmund

Jugendliche aus Dortmunds Partnerstädten
erkunden die Stadt

Am Nachmittag des 7. Mais verschafften sich die Jugendlichen aus den Dortmunder Partnerstädten im Rahmen der Demokratietage einen Überblick über Dortmund.

Mit dem Bus ging es vom Friedensplatz über den Wall zu Zeche Zollern bishin zum Signal Iduna Park. Die gut drei Stunden lange Fahrt, von meineHeimat.ruhr begleitet, führte unter anderem über PHOENIX West zum Zwischenstopp Phoenix See.

Weitere Infos finden Sie hier.

Bild: Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann



meineHeimat.ruhr war auch dabei, mit einem SEGWAY-Schnupperangebot, in der Parkanlage am Baukunstarchiv NRW als Mitglied der Initiative Dortmund e.V.


Stadt ehrt großen Künstler und Fussballpionier

Benno-Elkan-Allee in Anwesenheit seiner Enkelin Beryn Hammil eingeweiht




Mit der Namensgebung der Straße, als wesentliches Element der Erschließung des westlich des U-Turms gelegenen Areals zwischen der Ritterstraße und dem Emil-Moog-Platz, wird ein bedeutender Bürger Dortmunds geehrt, dessen Werke international bekannt sind. Der 1877 geborene Benno Elkan gehört zu den wichtigsten Künstlern der Stadtgeschichte. Sein Hauptwerk ist die „Große Menora“, ein siebenarmiger Leuchter, vor der Knesset in Jerusalem. Gleichzeitig ist er ein interessanter Fußballpionier. 1895 gründete er mit Freunden den ersten örtlichen Fußballverein „Dortmunder Fußball-Club 1895“, heute bekannt als TSC Eintracht 1848/1895.

Zum Bericht in der WDR Lokalzeit geht es hier.

Elkans Enkelin, Beryn Hammil, war anläßlich der Einweihung zu Gast in Dortmund und besuchte auch unter fachkundiger Führung von Heike Regener, Geschäftsführerin von meineHeimat.ruhr, unter anderem die Kunstwerke Ihres Großvaters auf dem Ostfriedhof.


Beryn Hammil und Heike Regener vor einem frühen Gemälde von Enno Belkan

"Der Flötenspieler" von Benno Elkan schmückt den neu gestalteten Konferenzraum des Generalsekretärs der Vereinten Nationen in
New York. Den Bericht darüber im Weltspiegel vom 10. April 2016 finden Sie hier.

FH Dortmund

Interessante, soeben erschienene Studie beleuchtet sozialen Wandel in Dortmund mit seinen zahlreichen Fascetten. Infos gibt es hier.